Praktisches zu Defibrillatoren

Praktisches zu Defibrillatoren

Implantierbarer Cardioverter/Defibrillator (ICD)

Im Laufe einer ARVC-Therapie kann es notwendig werden, dass Sie sich einen ICD, kurz “Defi”, implantieren lassen. Mit einem Defibrillator lässt sich Ihr Alltag ganz normal weiter bestreiten.

Viele Ihrer Fragen beantwortet diese informative Broschüren des ICD-Herstellers BIOTRONIK:
> Broschüre: “Impulse für ein langes Leben mit dem implantierbaren Cardioverter/Defibrillator” (PDF)

Mitglieder unserer Selbsthilfegruppe tragen ICDs folgender Firmen:

> Abbott (früher: St. Jude Medical)
> Biotronik
> Boston Scientific (früher: Cameron Health), vor allem subkutaner ICD (S-ICD)
> Medtronic


Reisen mit ICD

Wie finde ich heraus, wo ich mein ICD nach einem Zwischenfall im Urlaub oder im Ausland ausgelesen werden kann? Die o.g. ICD-Hersteller stellen auf ihre Webseiten  Übersichten der Kliniken, in denen ihre Produkte weltweit ausgelesen werden können, zur Verfügung.

> Kliniksuche Abbott (früher: St. Jude Medical)
> Kliniksuche Biotronik
> Kliniksuche Boston Scientific (früher: Cameron Health)
> Klinikübersicht Medtronic