Belastungs-EKG

Belastungs-EKG (Stress-Test, Ergometrie)

Voraussetzungen:
– Beginn mit Ruhephase von 3 min.
– Gesamtbelastungsdauer < 9-12 min.
– ggf. Anwesenheit eines Arztes während der Belastung
– Reanimationsbereitschaft (Liege, Defi, Medikamente, Sauerstoff im Raum)
– Beginn mit 25 oder 50W
– Steigerung alle 2 min. um 25W
– maximale Herzfrequenz 220 minus Alter +/- 10-12 Schläge pro Minute

Absolute Abbruchkriterien:
– u.a. anhaltende VT (ventrikuläre Tachykardie) > 30 sec.

Relative Abbruchkriterien:
– polymorphe ES
– Bigeminus (2 VES = ventrikuläre Extrasystolen)
– Trigeminus (3 VES)
– Salven (> 3 VES)
– supraventrikuläre Tachykardie (ohne Angabe der Höhe der Frequenzgrenzen in den Leitlinien) u.a.

Die ausführlichen Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V. finden Sie hier:
> DGK Leitlinie 2000
> DGK Manual zum Stellenwert der Ergometrie 2018