Verlauf

Verlauf

Eine ARVC-Erkrankung verläuft sehr individuell, sodass der folgende Verlauf durchaus eintreten kann, häufig aber nicht linear verläuft, stagniert oder einzelne Phasen überspringt:

1. Phase ohne Veränderungen

– Keine Veränderungen am Herzmuskel
Elektrokardiogramm (EKG): Normal
Ultraschall (US) / Magnetresonanztherapie (MRT): Normal
Symptome: Keine

2. Phase ohne Symptome (asymptomatische Phase)

– Leichte strukturelle Veränderungen am Herzmuskel
EKG: Erste leichte Rhythmusstörungen
US/MRT: Mit beginnenden Veränderungen der rechten Herzkammer
Symptome: Noch keine
Komplikationen: Mögliches Risiko für plötzlichen Herztod, v.a. während starker körperlicher Anstrengung

3. Herzmuskelveränderungen mit ersten Symptomen (symptomatische Phase)

– Deutliche strukturelle Veränderungen am Herzmuskel
EKG: Rhythmusstörungen, Epsilonwelle
US/MRT: Sichtbare Veränderungen am Herzmuskel
Symptome: Herzklopfen, Herzrasen, Benommenheit, Schwindel, Bewusstlosigkeit
Komplikationen: Risiko für plötzlichen Herztod, v.a. während körperlicher Anstrengung

4a. Schwächung der rechten Herzkammer Rechtsherzinsuffizienz)

– Ausdehnung des rechten Herzkammer, Einschränkung der Pumpfunktion
EKG: Ausgeprägte Rhythmusstörungen
US/MRT: Dünne, erweiterte rechter Herzkammer
Symptome: Zusätzlich geschwollene Knöchel/Beine/Bauch

4b. Schwächung der linken Herzkammer (Linksherzinsuffizienz)

– Pumpfunktion beider Herzkammern reduziert
Symptome: Zusätzlich Atemnot, geringe körperliche Belastbarkeit
Komplikationen: Drohendes Herzversagen