Finanzielle Förderung

Finanzielle Förderung und Transparenz

Seit Gründung der Selbsthilfegruppe 2013 und des Vereins ARVC-Selbsthilfe e.V. 2018 finanzieren wir uns überwiegend aus privaten Spenden und Fördermitteln im Rahmen des §20h SGB V. Seit 2022 erheben wir außerdem moderate Mitgliedsbeiträge.
Spezifische Projekte wurden und werden durch Stiftungen, Krankenkassen, Unternehmen sowie das European Reference Network für seltene Herzerkrankungen ERN GUARD-Heart gefördert. Ohne diese finanziellen Zuwendungen könnten wir viele unserer Vorhaben nicht realisieren. Wir danken daher allen, die die Arbeit unseres Vereins auf diese Weise unterstützen.
Hier geht es zu unserem Spendenkonto.

Und hier finden Sie mehr zur
> Förderung durch die Krankenkassen
> Sonstige Förderung von Projekten und Veranstaltungen
> Spenden
> Selbstauskunft bzw. Transparenzerklärung des ARVC-Selbsthilfe e.V.

 

FÖRDERUNG DURCH DIE KRANKENKASSEN

Wir bedanken uns für die großzügig gewährten Fördermittel, die unsere Arbeit für die Betroffenen ermöglicht.

Seit 2022 wird unsere Arbeit durch die „GKV-Gemeinschaftsförderung Selbsthilfe auf Bundesebene“ im Rahmen des § 20h SGB V unterstützt.
Zur GKV-Gemeinschaftsförderung Selbsthilfe auf Bundesebene gehören
– der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek)
– der AOK-Bundesverband, GbR
– der BKK Dachverband e. V.
– der IKK e. V.
– die KNAPPSCHAFT
– die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau

Pauschalförderung gemäß §20h SGB V durch die “GKV-Gemeinschaftsförderung Selbsthilfe auf Bundesebene”

2022: 17.500 Euro


Projektförderung gemäß §20h SGB V

2022:  5.400 Euro für das Projekt “Relaunch der Webseite des ARVC-Selbsthilfe e.V.”
            von der KKH Kaufmännische Krankenkasse

 


Förderung durch den Runden Tisch Region München 2015 – 2021

7 Jahre lang hat der Runde Tisch Region München die ARVC-Selbsthilfe kontinuierlich finanziell gefördert. Die insgesamt fast 17.000 Euro haben unsere Arbeit und den Aufbau des Vereins überhaupt erst ermöglicht. Außerdem danken wir dem Selbsthilfezentrum München für die Unterstützung bei den Abrechnungen.

2021: 6.714,57 Euro
2020: 1.915,07 Euro
2019: 5.004,93 Euro
2018: 1.657,35 Euro
2017:    668,64 Euro
2016:    366,10 Euro
2015:    538,04 Euro

 

Sonstige Förderung von Projekten und Veranstaltungen

Ab 2019:

Unser in 2019 begonnenenes Projekt „Aufbau einer psychokardiologischen Patienten- und Betroffenenbegleitung“ wird gefördert von
– Willy Robert Pitzer Stiftung      3.000 Euro
– Dr. Oscar Troplowitz-Stiftung  3.000 Euro

2019:

Unsere Veranstaltung “Im Gespräch und Austausch” im November 2019 wurde gefördert von
– Gewinn-Sparverein der Sparda-Bank München e. V.  1.000 Euro
– Stiftung der Raiffeisenbank München-Nord                 1.000 Euro

 

 

Unser Symposium “ARVC-Selbsthilfe trifft Fachwissen” im Februar 2019 wurde gefördert von
– ERN GUARD-Heart                           3.904,88 Euro
Runder Tisch der Krankenkassen      884,93 Euro
– Boston Scientific                                1.500,00 Euro
Abbott                                                      700,00 Euro
– BIOTRONIK                                             300,00 Euro

 

 

SPENDEN

Wir bedanken uns herzlich für die privaten Spenden, die uns zunehmend erreichen. Namentlich aufgeführt sind nur die Spender, die einer Nennung zugestimmt haben, viele möchten unerkannt bleiben. Jede auch noch so kleine Spende hilft uns, unser Angebot zu erweitern!

2022:
– Monika und Ernst Schmitter  150 Euro

2021:
Kondolenzspende                   5.645 Euro       > Uwe Polkaehn
Wir danken ganz herzlich Uwe Polkaehns Familie, die so großzügig zu Spenden aufgerufen hat
> Zu den Traueranzeigen und Danksagung
Barbara und Dr. Jan Esser        500 Euro

2020:
Metamorphant GmbH               500 Euro       > Metamorphant GmbH

− Bernhard Lauerer                     300 Euro
Barbara und Dr. Jan Esser        500 Euro
– Monika und Ernst Schmitter  150 Euro

2019:
– Metamorphant GmbH              200 Euro      > Metamorphant GmbH

Tobias Scheubert                        200 Euro
Monika und Ernst Schmitter   100 Euro
Stadtsparkasse München      2.000 Euro

2018:
Tobias Scheubert                        500 Euro
Monika und Ernst Schmitter   300 Euro

 

Selbstauskunft

Transparenzerklärung über Einnahmen von Wirtschaftsunternehmen aus dem Gesundheitswesen

> Selbstauskunft 2021 (PDF)
> Selbstauskunft 2020 (PDF)
> Selbstauskunft 2019 (PDF)
> Selbstauskunft 2018 (PDF)
> Selbstauskunft 2017 (PDF)
> Selbstauskunft 2016 (PDF)
> Selbstauskunft 2015 (PDF)

 

UNSER Spendenkonto

Auch wenn wir ehrenamtlich tätig sind, wollen wir unsere Arbeit weiter professionalisieren und unsere Angebote ausweiten. Dafür sind wir auch künftig auf Ihre Spenden angewiesen.

ARVC-Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE17 7015 0000 1004 2503 69
BIC: SSKMDEMMXXX
Stadtsparkasse München

Ihre Spenden können Sie steuerlich geltend machen. Bis zu einem Betrag von 300 € (seit 01.01.2021, vorher 200 €) genügt der Überweisungsbeleg für eine steuerliche Absetzbarkeit. Für Spenden, die diesen Betrag überschreiten, senden wir Ihnen unaufgefordert eine Spendenquittung zu, sofern uns Ihre Adresse vorliegt. Sollten Sie auch für niedrigere Beträge eine Spendenquittung benötigen, teilen Sie uns dies bitte gesondert mit.